Dienstag, 31. Mai 2016

Abenteuer in Jerusalem - Jesus und die Tiere

Der Film, um den es hier geht ist ein Trickfilm für Kinder.  Er möchte  zeigen, dass Tiere Geschöpfe Gottes sind. So  wird gleich zu Beginn auf Psalm 36,5c hingewiesen. Hier heißt es: "Herr, du hilfst Menschen und Tieren."
Erzählt wird aus der Sicht eines Hundes namens Jericho, der mit anderen Tieren auf einer Reise ist. Dabei möchte er am liebsten darauf verzichten, Menschen zu begegnen, denn er hat keine gute Erfahrungen mit Menschen gemacht. Da trifft Jericho auf Jesus, der ihm zeigt, dass auch Tiere zur Schöpfung gehören und auch seine Verletzungen heilt,sowohl die körperlichen, als auch die seelischen.
Neben der Geschichte des Hundes Jericho mit Jesus wird vor allem die Geschichte der Tiere erzählt, die mit Jericho unterwegs sind.  Sie treffen andere Tiere, die zum Teil von Jesus erzählen, diesen aber auch erleben. Die Handlung beginnt mit Palmsonntag und endet mit der Auferstehung Jesu. Die Tiere sind dabei Zeugen, auch bei der Kreuzigung sind diese dabei.
Der Film endet, wie er begonnen hat: Mit einem Zitat aus der Bibel, nämlich Joh 13,34: "Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben."

Die wichtigste Aussage des Christentums wird durch diesen Film den Kindern so nebenbei vermittelt, da sie vor allem das spannende Abenteuer rund um den Hund Jericho verfolgen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen