Sonntag, 6. Oktober 2019

Hermie - eine ganz gewöhnliche Raupe

©Gabriele Rasenberger


Max Lucado – ein sehr bekannter amerikanischer Prediger erzählt über die kleine Raupe. Der Film beginnt und endet mit ihm.
Max sitzt im Garten und entdeckt eine Raupe, mit der er sich unterhält – dann beginnt der Animationsfilm
Hermie, eine männliche Raupe, spricht mit Max. Er hält sich für nichts Besonderes. Max will ihm beibringen, dass er wohl etwas Besonderes ist.  Doch Max ist klar, dass Hermie bald mitbekommt: er ist nicht einfach eine gewöhnliche Raupe.
Hermie ist nicht zufrieden mit sich selbst. Immer wenn er ein anderes Tier sieht, stellt er sich vor, genau dieses Tier zu sein und versucht einiges dafür zu tun um die Fähigkeiten zu bekommen, egal ob es sich um Schmetterling, Ameise, Marienkäfer oder Schnecke handelt. Über seine Versuche machen sich die anderen Raupen lustig, lachen Hermie aus.

 Hermie möchte aber etwas Besonderes sein. So fragt er eine andere Raupe: „Wie würdest du mich beschreiben?“ Antwort: „Na ja, wie soll ich sagen, na, ganz gewöhnlich. Du siehst einfach ganz gewöhnlich aus. Ja!“ Hermie ist enttäuscht. Doch Hermie macht etwas anderes, was die anderen Raupen nicht machen: Hermie betet, spricht mit Gott. Und Gott antwortet. Beim Beten lernt Hermie eine weitere Raupe kennen, die auch betet: Wurmie
Von Wurmie will Hermie wissen: „Gibt es nur etwas einmaliges an mir?“ Die diplomatische Antwort ist ernüchternd.
Hermie fühlt sich von Gott vergessen. Mit Wurmie zusammen beschwert sich Hermie bei Gott. „Wir sind nur stinknormale, einfache, ganz gewöhnliche Raupen. Und wir wären gerne was anderes.“ Und jedes Mal, wenn sich Hermie beschwert, kommt von Gott die Antwort, dass er noch viel mit den beiden vorhat, noch nicht fertig mit den beiden ist und: „Ich will euch ein Herz geben, so wie meines.“
 Trotzdem: Hermie will anderes sein. Wenn er die anderen Tiere fragt, wie sie es schaffen, solche Fähigkeiten zu haben ist die Antwort immer die gleiche: „Gott hat mich so erschaffen.“

Irgendwann bemerkt Hermie dann: Es war nicht richtig, so sein zu wollen, wie andere. Er entschuldigt sich bei Gott. Jetzt kann Gott handeln….

Ein wunderbarer, humorvoller Kinderfilm, der auch Jugendlichen vom Inhalt viel zu sagen hat.

Film gefunden auf YouTube



Keine Kommentare:

Kommentar posten